Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

«Entwicklung eines integralen Risiko-Management-Systems für Vorsorgeeinrichtungen»

Forschungsprojekt unter Förderung der KTI, der Kommission für Technologie und Innovation

Das Projekt realisiert die Kalaidos Fachhochschule zusammen mit der MÜLLER-GAUSS CONSULTING sowie der Profond Vorsorgeeinrichtung. 

Es wird durch die Kommission für Technologie und Innovation KTI der Schweizerischen Eidgenossenschaft gefördert. Im Rahmen des Projektes finden verschiedene Veranstaltungen statt. Gerne stellen wir Ihnen weitere Informationen bereit. 

UWE MÜLLER-GAUSS ...

freut sich auf seine CAS Enterprise Risk Management Studierenden am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ.


wünscht seinen Management and Law-Studierenden eine erfolgreiche Compliance-Prüfung.


bereitet eine Gebäude-Evakuierungsübung eines Verwaltungsgebäudes mit betriebskritischen Infrastrukturen vor.


hat soeben einen Notfall Leitfaden "Notfallanweisungen zur Bewältigung der ersten 10 Minuten durch die Mitarbeitenden bis zum Eintreffen der Blaulichtorganisationen" für eine Anwaltskanzlei erarbeitet.


hat erfolgreich die Sicherheitsstandards Zentralverwaltung und Bezirksverwaltungen aktualisiert.


wird am 17. November 2017 am Sicherheits-Fachkongress in Zürich über 'Notfall- und Evakuierungsorganisationen – Konzepte zur Ereignisbewältigung' referieren.


hat einen Fachartikel 'Ein Teil der Überlebensstrategie' veröffentlicht.


hat eine Business Impact Analyse bei einer Versicherung durchgeführt und wird nun eine Strategie für den Ereignisfall und Notfallpläne für die kritischen Prozesse erstellen.


erarbeitet eine schlanke und moderne Notfall- und Evakuierungsorganisation für einen Industriepark.


hat zwei Hauptsitzgebäude einer Bank erfolgreich evakuiert und einen revisionssicheren Übungsbericht erstellt.


hat bei einem Versicherungsdienstleister eine Krisenstabsübung inkl. Aktivierung der Notfallpläne erfolgreich geleitet und einen revisionssicheren Übungsbericht erstellt.


freut sich auf seine neuen Management&Law Studierenden.


hat ein Gebäude mit über 1'200 Personen erfolgreich evakuiert.


erarbeitet ein Drehbuch für einen Krisenstab zum Szenario 'Aufbau Notbetrieb am Ausweichstandort'.


hat eine weitere unangemeldete  Evakuierungsübung erfolgreich geleitet und einen revisionssicheren Übungsbericht erstellt.


erarbeitet ein Drehbuch zum Szenario 'Cybercrime' zur Beübung eines Krisenstabs.


 

hat ein Headquarters in Bern erfolgreich evakuiert.


hat eine unangemeldete  Evakuierungsübung erfolgreich geleitet und einen revisionssicheren Übungsbericht erstellt.


freut sich, dass er sein Referat vom 18. Mai 2017 an der Sicherheits-Fachmesse in Zürich auf vielseitigen Wunsch hin wiederholen darf.


hat zahlreiche Notfallpläne von verschiedenen Unternehmen überprüft und aktualisiert.


bereitet Tests und Übungen von Notfallplänen vor.


freut sich, dass er am 18. Mai 2017 an der ausverkauften Fachtagung im Hotel Marriott in Zürich über Evakuierung und Amok (Clipsprechen.


wird an einer weiteren Hochschule seine moderne Risikobewertungsmethode - die ohne die Wahrscheinlichkeit auskommt - lehren. 


auditiert ein BCM-System einer der grössten Krankenkassen der Schweiz.


überarbeitet die Sicherheitsstandards für Bezirks- und Zentralverwaltungen.


hat die Sicherheits-Broschüre einer kantonalen Verwaltung aktualisiert.


überprüft die Notfallpläne einer international tätigen Versicherungsgesellschaft.


führt ein BCM-System bei einem Bundesamt der schweizerischen Eidgenossenschaft ein. 


bereitet für vier verschiedene Mandanten unangemeldete Evakuierungsübungen vor.


führt RE-BIAs bei einer Krankenkasse durch.


auditiert ein BCM-System einer international tätigen Versicherungsgesellschaft.


auditiert ein Notfall- und Evakuierungskonzept einer Krankenkasse.


führt eine Re-BIA bei einer führenden schweizerischen Krankenkasse durch.


erarbeitet Sicherheitsrichlinien für schweizerische und internationale Industrieparks.


hat das Sicherheitskontzept eines Experiencecenters auditiert.


wurde vom Kirchenrat des Kantons Zürich als Interimspräsident der Kirchenpflege der Kirchgemeinde Fällanden Benglen Pfaffhausen eingesetzt.


war bei der externen Auditierung seines BCM-Systems dabei.


hat zusammen mit den Nutzervertretern ein Bauvorhaben für einen Bürocampus sicherheitsmässig überprüft und optimiert.


referiert am 18. Mai 2017 im Hotel Marriott in Zürich zum Thema Evakuierung und Amok.


lädt am 29. Juni 2017 zahlreiche Fachleute zur Besichtigung des Hauptbahnhofs Zürich inkl. Fachreferate mit abschliessenden Apéro riche ein.


hat den BCM-Auditbericht eines europäisch tätigen Versicherungskonzerns soeben abgeschlossen.


hat die Compliance-Prüfung für seine HSLU-Studierenden erstellt.


erarbeitet für eine Bundesverwaltung ein BCM-System.


hat den BCM-Auditbericht einer grossen Krankenkasse abgeschlossen und präsentiert.


hat Sicherheitsstandards für einen Technologiekonzern erstellt.


hat mehrere Drehbücher für Gebäudeevakuierungsübungen erstellt.


hat eine Notfall- und Evakuierungsorganisation für einen Industriepark erstellt.


hat ein BCM-System eines internationalen Finanzdienstleisters revisionssicher auditiert.


organisiert eine Fachtagung zum Thema Amok und Evakuierung.


hat ein Arbeitsinstrument Kontrolltätigkeiten Sicherheit für einen Industriekonzern erstellt.


organisiert eine Fachexkursion im Hauptbahnhof Zürich.


hat ein BCM-System einer schweizerischen Krankenkasse revisionssicher auditiert.


überarbeitet den Pandemieplan einer Kantonalbank.


freut sich auf seine neue HSLU-Klasse (Bachelor BA, Management&Law) welcher er in den nächsten Wochen das Thema Compliance unterrichten darf.


erarbeitet ein Krisenmanagement für eine Non-Profit-Organisation und wurde zudem als Stabschef nominiert.


hat soeben an einer Gebäudeevakuierungsübung rund 1'400 Personen einer international tätigen Wirtschaftsprüfungsunternehmung sicher innerhalb von 10 Minuten evakuiert.


bereitet eine Krisenstabsübung für einen europäischen Versicherungskonzern vor.


erarbeitet für ein mit einem Nobelpreis ausgezeichneten Industrieunternehmen eine Notfall- und Evakuierungsorganisation auf.


hat soeben zwei Gebäudeevakuierungsübungen bei einer Kantonalbank durchgeführt und revisionssicher dokumentiert.


baut für mehrere Industrieparks Unternehmenssicherheitsorganisationen sowie Notfall- und Evakuierungsorganisationen auf.


überarbeitet den Pandemieplan einer international tätigen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmung.


optimiert den Informationsschutz bei einer international tätigen Rechtsdienstleistungs-unternehmung.


wiederholt über ein Duzend Business Impact Analysen bei einer international tätigen Versicherungsgesellschaft und erstellt neue Notfallpläne.


leitet mit seinen sieben Beobachtern eine Evakuierungsübung mit rund 500 Personen.


prüft bei einer international tätigen Versicherungsgesellschaft die kritischen externen Dienstleister auf deren BCM-Tauglichkeit.


bereitet eine Krisenstabsübung für einen schweizerischen Versicherungskonzern vor. 


auditiert das BCM-System einer schweizerischen Krankenkasse/ Versicherung.


referiert am 12. Mai 2016 am SwissEngineering-Fachkongress in Hotel Marriott in Zürich über Notfallorganisationen.


ist Special-Guest am fmpro early bird Anlass vom 5. April 2016.


nimmt pro bono als frisch gewählter Protection Officer von ROTARY CH/FL mit den Inbounds an der SWISS EUROTOUR  teil.


aktualisiert den Pandemieplan einer schweizerischen Versicherungsgesellschaft.


hat eine Notfall- und Evakuierungsorganisation für ein Gericht aufgebaut, eingeführt und beübt.


auditiert die Sicherheits- und Notfallorganisation für ein Gericht.


nimmt an den Rettungsübungen PIORA und TAVETSCH am Gotthard-Basis-Tunnel (GBT) teil.


bereitet eine Gebäudeevakuierungsübung eines Headquarters vor.


lädt zur 30. GV der FGST c/o Polizeischule Hitzkirch ein.


bereitet mehrere FINMA- und revisionssichere Krisenstabsübungen bei Finanzdienstleistern vor.


führt eine RE-BIA bei einem international tätigen Versicherungsdienstleister durch. 


hat das BCM-System eines internationalen Finanzdienstleisters auditiert, den Pandemieplan aus dem Jahre 2009 aktualisiert und den Krisenstab inkl. Stellvertreter ausgebildet und beübt.


hat am Sicherheitskongress in der Messe Zürich erfolgreich die Krisenmanagement-Tagung moderiert und zusätzlich ein Referat zum Thema Notfall- und Evakuierung gehalten.


erarbeitet ein Notfallkonzept für eine bevorstehende Gross-Generalversammlung.

hat als Übungsleiter ein Bankgebäude erfolgreich evakuiert und den Übungsbericht soeben abgegeben.


hat das BAG-Handbuch für die betriebliche Pandemievorbereitung aus dem Jahre 2007 überarbeitet.


freut sich, am 29.10.2015 an der Herbsttagung 'Netzwerk Risikomanagement' bei der Microsoft Schweiz über Pandemievorsorge zu sprechen.


bereitet eine Krisenstabsübung für eine europäische Versicherungsgesellschaft vor.


hat einen Schulungs-Kurzfilm 'Evakuierung' zusammen mit einer Filmproduktionsfirma erstellt.


hat als Übungsleiter ein Gebäude der Kantonalen Verwaltung erfolgreich evakuiert und den Übungsbericht soeben abgegeben.


hat die Mitglieder eines Krisenstabs inkl. Assistenzen sowie Nachrichtenbüro ausgebildet.


hat nach einer gemeinsam erstellten Standortbestimmung modulare Notfallkonzepte erarbeitet.


auditiert das Business Continuity Management einer europäischen Versicherung.


hat soeben ein modernes Business Continuity Management bei einer der grössten Krankenkasse der Schweiz eingeführt.


erarbeitet Notfallkonzepte für Autobahn-Werkhöfe.


bereitet mehrere Gebäude-Evakuierungsübungen vor.


entwickelt ein Risiko-Monitoring für eine grosse Pensionskasse.


hat eine moderne Notfall- und Evakuierungsorganisation für ein amerikanisches Headquarters aufgebaut und eingeführt.


führt für einen internationalen Versicherungskonzern eine Business Impact Analyse durch.


hat für mehrere Duzend Standorte eines öffentlichen Transportunternehmens Standortanalysen, als Basis für modulare Notfall- und Evakuierungskonzepte, abgeschlossen.


hat zahlreiche Funktionäre mit dem neuen modernen Notfall- und Evakuierungsmanagement einer Bank geschult.


veröffentlicht im ORGANISATOR den Artikel 'Risiko-Management-System für Vorsorgeeinrichtungen'


überarbeitet das BAG-Handbuch für die betriebliche Pandemievorbereitung für KMUs aus dem Jahre 2007

BR - Epidemiengesetz tritt am 1.1.2016 in Kraft 
Bern, 29.04.2015 - Der Bundesrat hat die Inkraftsetzung des revidierten Bundesgesetzes über die Bekämpfung übertragbarer Krankheiten des Menschen (Epidemiengesetz) per 1. Januar 2016 beschlossen. Gleichzeitig hat er zwei Verordnungen gutgeheissen. Mit dem neuen Gesetz wird die Bevölkerung besser vor gesundheitlichen Gefahren geschützt.


schliesst eine Business Impact Analyse bei einem Versicherungskonzern ab und erstellt nun eine Überlebensstrategie und Notfallpläne für die kritischen Prozesse.


optimiert eine Sicherheitsorganisation für einen weltweit tätigen Wirtschaftsprüfer.


erarbeitet ein Drehbuch für einen Kurzfilm 'Evakuierung'.


erarbeitet ein Notfallmanagement für ein schweizerisches Schienentransportunternehmen.


evaluiert für eine Versicherung ein Tool 'Integriertes Risikomanagement'.


veröffentlicht einen Artikel zum Thema 'FM und Sicherheitsplanung'.


entwickelt ein integrales Risiko-Management-System für VorsorgeeinrichtungenForschungsprojekt unter Förderung der KTI, der Kommission für Technologie und Innovation. Das Projekt realisiert die Kalaidos Fachhochschule zusammen mit der MÜLLER-GAUSS CONSULTING sowie der Profond Vorsorgeeinrichtung. Es wird durch die Kommission für Technologie und Innovation KTI der Schweizerischen Eidgenossenschaft gefördert. Im Rahmen des Projektes finden verschiedene Veranstaltungen statt.


wird am Fachkongress 'Sichere Flucht- und Rettungswege' vom 19. Mai 2015 zum Thema 'Notfall- und Evakuierungsorganisationen' referieren. Der Anlass ist ausgebucht!


hat als BCM-Modulleiter und Krisenmanagement-Dozent an der Diplomfeier MAS Risikomanagement der HSLU im Chateau Gütsch teilgenommen.


erarbeitet für ein Hochhaus in Zürich ein schlankes und modernes Notfall- und Evakuierungskonzept.


hat soeben einen Artikel zum Thema Notfall und Evakuierung in Mehrparteien-Mietliegenschaften veröffentlicht.


hat soeben einen Artikel zum Thema Notfall und Evakuierung veröffentlicht.


hat soeben einen Artikel zum Thema Pandemie veröffentlicht.


referiert am 19.11.14 beim Junior Chamber International zum Thema‚Risikomanagement – lästige Pflichtübung oder ein wirkungsvolles Mittel zur Verbesserung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit‘.


besichtigt am 13.11.14 mit 60 Sicherheitsspezialisten ein Hochsicherheits-Rechencenter.


wird für das 2. grösste Transportunternehmen der Schweiz ein unternehmensweites Notfallmanagement aufbauen und einführen.


hat soeben den Krisenstab einer Kantonalbank beübt.


hat ein Gebäude der Kantonalen Verwaltung als Übungsleiter erfolgreich evakuiert und den Übungsbericht soeben abgegeben.


unterrichtet an der Hochschule Luzern erstmals mehr Frauen als Männer zum Thema Compliance.


bietet den vollumfänglichen Artikel zum Referat vom 9.9.14 als Download an.


hat einen brandaktuellen Artikel 'Der neue Pandemieplan der Schweiz' in der Zeitschrift 'Sicherheit&Recht' publiziert.


hat soeben das Business Continuity Management (BCM) einer weltweit tätigen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmung reviewt.


erstellt, schult und beübt moderne 'Notfall- und Evakuierungsorganisationen' für die Liegenschaften einer grossen Kantonalbank.


Professionelles Krisenmanagement wurde in der ETH-Bibliothek aufgenommen.


referiert am 9. September 2014 an der SSI-Fachtagung im Hotel Marriott in Zürich zum Sonderfall 'Notfall- und Evakuierungsorganisationen in Mehrparteien-Geschäftsliegenschaften'.


hat ein Vademekum zur 'Persönlichen Sicherheit' der Mitarbeitenden eines international tätigen Finanzdienstleisters erstellt.


hat soeben ein modernes Krisenmanagement für eine der grössten Versicherung in der Schweiz erarbeitet und den Krisenstab damit instruiert.


erstellt, schult und beübt moderne 'Notfall- und Evakuierungsorganisationen' für die Agenturen einer grossen Versicherung.